Umzugscheckliste

Vorbereitungen vor dem Umzug


  • Kündigung des Mietvertrages unter Beachtung der Kündigungsfristen, evtl. Nachmieter suchen.
  • Neuen Mietvertrag unterzeichnen, Einzugsdatum festlegen & in Agenda notieren.
  • Abgabetermin für alte Wohnung bei Verwaltung anfragen.
  • Reinigungsinstitut und Umzugsfirma beauftragen, Kosten und Termin für Umzug und Reinigung (Vorzugsweise mit Abnahmegarantie) vereinbaren und bestätigen lassen.
  • Energie Wasser benachrichtigen, Zählerablesung vereinbaren (mindestens 2 Arbeitstage vor dem gewünschten Termin).
  • Wenn notwendig Termin und Kosten mit einem Elektriker/Techniker für die De- und Installation der Geräte und Anlagen vereinbaren.
  • Evtl. Helfer als Unterstützung für Umzugstag organisieren.
  • Genügend Verpackungsmaterial für den Umzug besorgen.
  • Lager- und Abstellräume, Garagen, etc. frühzeitig räumen. Nicht mehr Benötigtes bereits in Kartons verpacken und anschreiben.
  • Alle Gegenstände, Mobiliar, etc. durchsehen und aussortieren. Defekte Möbel, Geräte (spez. „Stromfresser“) bereits entsorgen.
  • Beschädigungen am Mietobjekt der Versicherung/Verwaltung melden, evtl. schon Reparaturen ausführen lassen.
  • Neue Möbel, Vorhänge, Lampen und Teppiche bestellen Möbelstellplan für neuen Ort vorbereiten.
  • Umzugsurlaub vereinbaren mit Arbeitgeber.

Eine Woche vor dem Umzug


  • Parkplatz für Umzugsfahrzeug reservieren lassen
  • Vorräte aufbrauchen.
  • Ausgeliehenes (Bücher, Spiele, DVDs) zurückbringen.
  • Nicht mehr benötigtes Mobiliar und Gegenstände zerlegen und einpacken, alle Kartons anschreiben. Schwere Gegenstände zuunterst einpacken, nicht zu schwer bepacken.
  • Schrauben- und Nagellöcher bereits zu spachteln, auf selben Farbton achten!
  • Gegenstände aus der Reparatur abholen.
  • Daueraufträge für Mietobjekte anpassen.

Direkt kurz vor dem Umzug


  • Kühlschrank leeren und abtauen.
  • Tiefkühler während 24 Std. auf Maximum kühlen.
  • Bargeld für Bezahlung des Umzuges bereithalten.
  • Haustiere in Pflege geben.
  • Zwischenverpflegung für Umzugstag bereitstellen.
  • Erste Handgriffe in neuer Wohnung vorbereiten: Glühbirnen, Werkzeug, WC-Papier, Seife, Schnellverband, Verlängerungskabel etc. bereitstellen.
  • Beim Möbel demontieren alle Einzelteile in Beutel verpacken und beschriften.
  • Zimmer-, Wohnungs- und Briefkastenschlüssel für Rückgabe vorbereiten.
  • Zählerstände sicherheitshalber selbst notieren (auch am neuen Ort).
  • Übergabeprotokolle am alten und neuen Ort erstellen.

Am Tag des Umzugs


Alter Ort:

  • Schutzmatten auf empfindlichen Böden auslegen.
  • Zerbrechliche und gefährliche Gegenstände im eigenen Fahrzeug transportieren.
  • Umzugsteam auf Besonderheiten hinweisen und instruieren.
  • Technische Geräte und Anlagen demontieren.
  • Lager- und Abstellräume, Garagen etc. nicht vergessen zu zügeln.

Neuer Ort:

  • Alle Räume auf Beschädigungen prüfen vor dem Einzug.
  • Schutzmatten auf empfindlichen Böden auslegen.
  • Möbelstellplan in jedem Raum anbringenTechnische Geräte und Anlagen installieren.
  • Beschädigungen am Umzugsgut der Umzugsfirma sofort melden.

Abgabe des Mietobjektes


  • Gründliche Reinigung aller Räume, Abstellräume und Garagen.
  • Briefkasten leeren und Namensschilder entfernen.
  • Zur Kontrolle noch einmal alle Räume und Schränke auf liegengebliebene Gegenstände durchsuchen.
  • Definitive Heizkostenabrechnung beim Vermieter verlangen.
  • Rückzahlungstermin der Kaution mit Vermieter vereinbaren.

Am neuen Ort:

  • Namensschilder an Briefkasten und Klingel anbringen.
  • Telefon-, TV- und Radioanschlüsse überprüfen.
  • Mängel am Mietobjekt dem Vermieter innert 14 Tagen nach Mietbeginn schriftlich melden (per Einschreiben).
  • Versicherung überprüfen, evtl. anpassen.
  • Evtl. Einweihungsparty organisieren (Bekannte, Nachbarn).

Entsorgen und Entrümpeln


  • Glas, Alu, Metall, Papier: für öffentliche Abfuhr bereitstellen.
  • Kleider, Schuhe: nächste Sammlung oder öffentliche Container .
  • Batterien, Chemikalien, Medikamente, Beleuchtungskörper, Sparlampen: an Verkaufsstelle zurück bringen.

Abmelden und Anmelden


  • Energie Wasser
  • Telefon, Nachsendeantrag Post.
  • Fahrzeug-, Führerausweise: innerhalb 14 Tagen ummelden.
  • Einwohnermeldeamt
  • Schule/Kindergarten: Kinder bei zuständiger Behörde abmelden/ am neuen Wohnort anmelden.

Adressänderungen


  • Banken, Post
  • Arbeitgeber ,Krankenkasse
  • Versicherungen (Hausratversicherung evtl. anpassen)
  • Zeitungen, Zeitschriften
  • Schulen, Vereine, Clubs
  • Freunde, Bekannte
  • Telefonverzeichnis