Tipps zum richtigen Packen beim Umzug

Wer einen Umzug plant sollte nicht vergessen, sich mit den benötigten Materialien auf alle Eventualitäten einzustellen. Das Packen der Umzugskartons ist „die halbe Miete“, wie der Volksmund so schön sagt und dabei hat er gar nicht mal so Unrecht. Gut vorbereitet geht ein Umzug leichter voran und man ist deutlich schneller fertig. Mit unseren Dynamic Umzüge – Umzugstipps wollen wir dabei helfen, den Umzug planen zu können.

Was sind gute Umzugstipps zum richtigen Packen?


Wer eine Wohnung komplett ausräumen muss, bemerkt oftmals erst beim Packen, wie viele Gegenstände sich in den Schränken befinden. Diese wollen gut verpackt werden, um den Transport unbeschadet zu überstehen. Umzugskartons sind hier unerlässlich, denn damit lassen sich kleinere und größere Dinge leicht von A nach B bewegen. Doch was wird wie am besten eingepackt? Was ist beim Umzug zu beachten? Hier eine kleine Auflistung mit tollen Umzugstipps zum Packen:

  1. Bücher eignen sich sehr gut, um den Boden eines Umzugskartons stabil zu machen. Auf keinen Fall sollte man einen ganzen Umzugskarton nur mit Büchern füllen. Erstens wird er dann zu schwer zum Tragen und zweitens könnte er aufreißen. Lieber die Bücher als Grundlage für weitere Dinge verwenden.
  2. Porzellan und Glas müssen grundsätzlich in Zeitungspapier oder in Luftpolsterfolie eingewickelt werden, damit nichts zerbricht. Auch hier gilt, dass man auf keinen Fall zu viel davon übereinander stapeln sollte. Lieber nur die oberste Schicht damit füllen und den Umzugskarton dann vorsichtig verschließen.
  3. Fernseher packt man bei Möglichkeit in die Originalverpackung, soweit diese noch vorhanden ist. Auch Computer und Notebooks werden am sichersten transportiert, wenn sie sich in der Originalverpackung befinden. Aus diesem Grund lohnt es sich, die Umzugskartons und Füllstoffe immer aufzubewahren.
  4. Pflanzen können je nach Größe ganz normal in einen Umzugskarton gestellt werden, so dass Blätter und Blüten ausreichend Platz haben. Sollte es sich beispielsweise um eine Palme handeln oder um eine größere Pflanze mit großen Blättern, empfiehlt es sich, diese vorsichtig mit einem geeigneten Band zu bündeln, damit während des Umzugs nichts abbrechen kann. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man Pflanzen in einer gesonderten Tour von der alten in die neue Wohnung bringen.
  5. Wer Haustiere hat, muss vor dem Umzug überlegen, wie er den Transport am besten plant. Das Tier braucht Futter und Wasser, sowie einen geeigneten Platz für die Zeit des „Schwebezustands“ zwischen zwei Wohnungen. Im Idealfall kann man Hund, Katze und Kaninchen zu einem Verwandten oder einem Bekannten bringen. Wenn nicht, eignen sich spezielle Umzugskörbe sehr gut, um den Freund des Menschen sicher in die neue Wohnung zu bringen.

Umzugstipps: Wie packt man einen Umzugskarton richtig?


Ein Umzugskarton sollte beim Umzug nach folgendem Schema gepackt werden:

  • Nicht zu schwer packen
  • Beschriften, was sich im Umzugskarton befindet, am besten an mindestens einer Seite und von oben; Umzugskartons mit zerbrechlichen Gegenständen extra beschriften. Bei der Nutzung der Umzugskartons von Dynamic Umzüge bitte die gelben Etiketten oben auf den Kartons für die Beschriftung nutzen
  • Umzugskartons mit Inhalten aus einem Raum zu Gruppen zusammenstellen
  • Den Umzugskarton nach Anleitung aufbauen. Eventuell mit Klebeband stabilisieren
  • Nur Umzugskartons mit der gleichen Größe verwenden. Diese lassen sich später besser stapeln

Man sollte immer früh genug damit beginnen, den Umzug zu planen. Je besser die Vorarbeiten und die Einhaltung der Umzugstipps, desto leichter geht dann später alles von der Hand.